profession

[ ... Beruf, Berufung, Gewerbe ... ]



Albrecht Gmelin

Dipl.-Psychologe
Dipl. Betriebswirt (FH)
NLP Practioner (GANLP)
EFQM-Assessor (EFQM)
QM-Beauftragter (PQ-Sys)
Coach (DGfC)
Forschung und Evaluation
Dozent und Lehrbeauftragter
Diagnostik und Beratung
Mehrjährige Arbeit in der Industrie
Seit mehreren Jahren Leitungsposition in einem großen Sozialunternehmen.



Themen mit denen ich mich in den letzten Jahren beschäftigt habe und beschäftige



Persönliche Entwicklung

Jeder Mensch ..
.. ist einzigartig und mit vielfältigen Kompetenzen ausgestattet. Die individuelle Geschichte und vielfältige Erfahrungen, Qualifikationen, Voraussetzungen aber auch Brüche sind die Basis auf der jede/r Einzelne in seinem beruflichen und privaten Kontext handelt.

Die größten Begrenzungen ..
.. liegen in uns selbst; desto wichtiger ist es, die eigenen und fremden Grenzen zu kennen, zu integrieren und den Raum der Möglichkeiten zu erweitern.



Berufliche Ziele

Den eigenen Weg finden im Raum der vielen Möglichkeiten ist heute schwerer denn je, nachdem die gesellschaftlich vorgegebenen Weichenstellungen geringer geworden sind. Die persönlichen und gesellschaftlichen Voraussetzungen gilt es zu integrieren, Ziele zu finden und Wege zur Umsetzung zu realisieren.

Vermittlungscoaching ist der persönliche Ansatzpunkt für eine individuelle Strategie auf dem Markt der Möglichkeiten. Wer bin ich, was kann ich, was will ich, sind die Voraussetzungen um über die passenden persönlichen Strategien den jeweils individuellen „Platz im Leben“ zu finden - eine "Jobvision" zu entwickeln.



Berufliche Förderung und Rehabilitation

Bereits während meines Studiums war dies ein bevorzugtes Thema. Im weiteren Verlauf habe ich mich dann in verschiedenen Forschungsprojekten mit den unterschiedlichsten Ansätzen in Deutschland befasst und u.a. Europäische Förderprogramme evaluiert. Auch heute ist die Auseinandersetzung damit ein Kernelement meiner täglichen Arbeit.



Personalentwicklung

Die täglichen Herausforderungen des beruflichen Alltags führen im Idealfall zur persönlichen Weiterentwicklung – die beste Schule ist das Leben selbst (vgl. hierzu auch die Diskussionen zur Wirkung von Fortbildung). Diesen Prozess systematisch und nachhaltig mit den unterschiedlichsten Instrumenten zu unterstützen und zu fördern macht gute Personalentwicklung aus.



Organisationsentwicklung

Unternehmen
..
.. sind komplexe Systeme mit einer formalen Struktur (Aufbauorganisation) und informellen Prozessen. Allen Börsen-Philosophien zum Trotz ist nach wie vor der individuelle Mensch mit seinen Stärken und Schwächen der entscheidende Schöpfer von „Wert“. Menschen machen Geschichte und Geschichten – sie sind der zentrale Motor jeder Veränderung / Entwicklung.



Qualitätsmanagement

Qualität wird von Menschen gemacht und sei es vermittelt über Werkzeuge oder Maschinen. Sie stehen deshalb im Mittelpunkt des Qualitätsmanagements (QM). Alle Instrumente des QM unterstützen den Menschen / die Mitarbeiter(innen) bei der Umsetzung ihrer Aufgabe. Das richtige Maß der Anwendung dieser Instrumente ist Voraussetzung, dass sich QM nicht verselbständigt und zum Selbstzweck wird. Die Entwicklung dorthin ist ein Prozess der ausbalanciert werden muß.



Prozessoptimierung

Die (Arbeits-)Handlungen der/s Einzelnen oder eines Teams entscheiden über die Qualität. Im Mittelpunkt steht deshalb der einzelne Mensch oder das Team mit seinen Qualifikationen, Kompetenzen, Erfahrungen und Handlungsmöglichkeiten. Prozesse, Strukturen und Handlungen von Handelnden sind in einem interaktiven Prozeß zu integrieren.